Kleine Blume. Große Wirkung.

Weil aufgeschlagene Knie, kleine Verbrennungen, Insektenstiche und Hautrötungen zu unserem Familienalltag gehören, lohnt es sich, immer etwas selbstgemachte Ringelblumensalbe im Haus zu haben.

Um diese Jahreszeit und bis spät in den Herbst blühen die gelben und orangefarbenen Ringelblumen. Seit jeher wird die einjährige Pflanze für die Gesundheit und die Körperpflege verwendet. Die Blütenblätter der Ringelblume enthalten Pflanzenstoffe, die für Tees, Tinkturen, Seifen und Salben nutzbar gemacht werden können. In hoher Konzentration wird der Ringelblume eine fördernde Wirkung bei der Wundheilung nachgesagt. Als Salbe ist sie angenehm bei Hautentzündungen und kleinen Verletzungen.*

Selbstgemachte Ringelblumensalbe

Was du dafür benötigst:

  • 100 g Kokosöl
  • 2 Hände voll Ringelblumen (nur die gezupften Blütenblätter)
  • 1 Topf
  • 1 Tuch zum Abseihen (oder einen Nussmilchbeutel)
  • Sterilisierte Gläser und Tiegel zum Abfüllen

Ringelblumensalbe kochen in nur drei Tagen

Nachdem du die Ringelblumen geerntet hast, zupfst du die Blütenblätter von den Stängeln. Du benötigst zwei Hände voll. Dann erhitzt du das Kokosöl in einem Topf. Dabei ist es wichtig, dass das Fett nicht zu heiß wird. Anschließend erhitzt du die Blütenblätter sanft. Alle Blättchen sollten dabei von dem Kokosöl bedeckt sein.

Über Nacht lässt du die Masse im Topf abkühlen und aushärten. Anschließend wiederholst du den Vorgang an zwei weiteren Tagen. (Aufkochen, über Nacht abkühlen lassen, erneut aufkochen.) Du wirst sehen, dass die Blütenblätter ihre Farbe und somit auch ihre Inhaltsstoffe nach und nach an das Kokosöl abgeben. Je nach Farbe und Menge der Blüten, wird die Salbe gelblich oder orange.

Selbstgemachte Ringelblumensalbe richtig abfüllen und lagern

Nach dem dritten Erhitzen kannst du die Masse durch ein sauberes Baumwolltuch abgießen. Wir verwenden einen Nussmilchbeutel aus Baumwolle. Der ist aufgrund seiner Form besonders praktisch und einfach zu handhaben. Am Ende drückst du die aufgefangenen Blütenblätter kräftig aus, indem du den Nussmilchbeutel oder das Tuch in den Händen eindrehst.

Die selbstgemachte Ringelblumensalbe sollte in sterilisierte Gefäße – leere Cremetiegel oder kleine Marmeladengläschen – umgefüllt werden. Jetzt nur noch durchhärten lassen und schon ist deine selbstgemachte Ringelblumensalbe bereit für ihren Einsatz. Im Kühlschrank gelagert, bleibt sie ein Jahr haltbar. Wenn du vermeiden möchtest, dass über die Finger Bakterien in den Tiegel eingetragen werden, lohnt es sich, einen Spatel aus Olivenholz zur Entnahme zu benutzen.

So mild und pflegend: Naturseifen mit Ringelblume

Weil wir im ökolädchen schon lange auf die kleine gelbe Blume schwören, findest du bei uns auch andere nachhaltige Kosmetikprodukte mit der Kraft der Ringelblume.

Ringelblumenseife aus Dänemark

Die Naturseife mit Bio-Pflanzenöl und getrockneten Ringelblumenblüten ist besonders verträglich für empfindliche Haut und eignet sich auch für Kinder. Palmölfrei und frei von Plastik!

Schafmilchseife von der Schwäbischen Alb

Die Seife auf der Basis von Schafmilch duftet einfach wunderbar nach Ringelblume und pflegt deine Haut streichelzart. Aufgrund ihrer pflegenden Eigenschaften ist sie eine echte Ganzkörperpflege. Ganz ohne Kuhmilch!

Wir wünschen dir einen blühenden Spätsommer!

Dein ökolädchen

*Bei ernsthaften Verletzungen oder Ausschlägen sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.