Selbstgemachtes Eis mit Bio-Zutaten

Eis, Eis, Baby!

Endlich ist der Sommer da. Bei hohen Temperaturen sind wir froh über eine kleine Abkühlung. Natürlich haben alle – die Kleinen und die Großen – Lust auf Eis. Bio-Eis selbst herzustellen ist viel einfacher, als du denkst. Mit ein paar praktischen Utensilien und guten Bio-Zutaten gelingt es an einem Nachmittag – ganz ohne Eismaschine. Unser selbstgemachtes Eis kommt in drei leckeren Varianten zu dir: 

  • als Eis am Stiel
  • als Mini-Eis am Löffel
  • als Eiswürfel für sommerliche Getränke

Selbstgemachtes Eis ist besonders nachhaltig, weil beim Selbermachen keine unnötige Verpackung anfällt. Gekauftes Eis aus der Tiefkühltruhe wird über weite Strecken gekühlt transportiert. Das verbraucht Energie, die wir gerne sparen möchten. Unser selbstgemachtes Bio-Eis ist umweltverträglich, energieeffizient und – na? – lecker!

Wenn auch du gerne weißt, was in deinem Essen drin ist, bist du bei uns genau richtig. Wir wählen die Zutaten für unser selbstgemachtes Eis bewusst aus, verzichten auf Farbstoffe und Zusätze, und reduzieren den Zuckergehalt. Früchte wie Mango und Blaubeere bringen Süße und Farbe mit, Joghurt mit einem hohen Fettanteil und Kokosmilch machen unser selbstgemachtes Eis cremig.

Mini-Mango-Eis am Löffel

Was du brauchst:

  • 1 reife Mango
  • 200 g Joghurt mit 10 % Fett
  • 100 g Kokosmilch
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 Päckchen Vanillezucker (oder eine Vanilleschote)
  • Außerdem: Eine Eiswürfel- oder Muffin-Form und kleine Löffel, die als Stiel dienen

Frucht-Masse: Die Mango wird fein püriert. Weil die reife Frucht von Natur aus süß ist, kannst du auf Zucker verzichten.

Joghurt-Masse: Joghurt mit der Kokosmilch, dem Agavendicksaft und der Vanille mischen, bis eine homogene Masse entsteht.

Nun schichtest du beide Massen in kleine Förmchen. Du kannst eine klassische Eiswürfel- oder Muffin-Form dafür verwenden. Kleine Löffel ersetzen die Stiele. Jetzt nur noch einfrieren und dem Eis-Genuss am Nachmittag steht nichts mehr im Wege.

Gesundes Eis ohne unnötigen Abfall

Um Wegwerfartikel wie Holzstiele zu vermeiden, verwenden wir kleine Zuckerlöffel als Eisstiele. Die können selbst die Kleinen gut festhalten. Ein bereitgestellter Becher für benutzte Löffel stellt sicher, dass das Besteck nach dem Eisgenuss nicht im Sandkasten landet. 

Wegen der guten Bio-Zutaten ist unser selbstgemachtes Eis fast so gesund wie ein selbstgemischter Frühstücksjoghurt. Keine Sorge also, wenn die Kleinen ein zweites Mini-Mango-Eis fordern. Und weil unser selbstgemachtes Eis so lecker ist, wollen auch die Großen eins abhaben.

Kokos-Eis mit Blaubeeren und Zitronenmelisse

Was du brauchst:

  • 200 g Joghurt mit 10 % Fett
  • 100 g Kokosmilch
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 Päckchen Vanillezucker (oder eine Vanilleschote)
  • 1 Handvoll Blaubeeren
  • 2 EL Kokosraspel
  • Einige Blättchen Zitronenmelisse
  • Außerdem: Eine Form für Stieleis

Du rührst die Joghurt-Masse wie oben angegeben an und fügst Kokosraspel, Blaubeeren und Zitronenmelisse hinzu. Je nachdem, ob du dein Eis weiß oder blau möchtest, kannst du die Beeren und Kräuter ganz lassen oder sie mit der Masse pürieren. Wir lassen die Beeren heile, das sorgt für eine fruchtige Überraschung im Innern. Nun kannst du die Masse in die Formen füllen. Wenn du die Deckel der Stieleis-Förmchen schließt, sitzt der Stiel automatisch an der richtigen Stelle. Im praktischen Gestell steht dein Eis sicher im Gefrierfach, bis es gefroren ist.

Tipp: Blitzeis – schneller geht’s nicht

Wenn es ganz schnell gehen soll, kannst du aus beliebigen Früchten und deinem Lieblingskräutertee ein schnelles und gesundes Wasser-Eis zaubern. Gut gegen Durst und ganz ohne Rühren. Einfach deinen Lieblingstee kochen und mit Agavendicksaft süßen, abkühlen lassen, mit Früchten in die Formen gießen, einfrieren – fertig.

Blumige Eiswürfel mit Kräutern und essbaren Blüten

Was du brauchst:

  • Essbare Blüten
  • Kräuter
  • Bio-Zitrusfrüchte
  • Außerdem: Einen Eiswürfel-Behälter

Bei unseren blumigen Eiswürfeln sind Kreativität und Sammeleifer gefragt. Was essbar ist und gut im Getränk schmeckt, duftet und aussieht, darf in unsere selbstgemachten Eiswürfel. Kräuter, essbare Blüten und Zesten von Zitrusfrüchten lassen sich wunderbar einfrieren.

Im Augenblick bietet die Natur eine Fülle an essbaren Blüten und Kräutern, die du auch unterwegs findest. Achte darauf, dass du nur Pflanzen einsammelst, von denen du sicher weißt, dass sie essbar sind. Ganz sicher bist du, wenn du beim Marktstand deiner Wahl Bio-Kräuter einkaufst.

Wir sammeln im Garten und auf dem Balkon ein, was essbar ist und gerade schön bunt blüht: Minze, Lavendel, Borretsch, Holunder und Thymian. Südfrüchte wie Zitrone und Limette kaufen wir im Bio-Supermarkt. Anschließend mischen wir Kräuter, Blüten und die Schalen der Zitrusfrüchte nach Herzenslust miteinander. Im Eiswürfelbehälter werden alle Kräuter und Blüten mit Wasser bedeckt und anschließen eingefroren.

Wir lassen einen heißen Tag mit kühlen Getränken ausklingen und freuen uns, wenn du unser selbstgemachtes Eis ausprobierst.

Dein ökolädchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.